10.424
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Tattoostudio / Piercingstudio in Rheinböllen, Boppard im Kreis Rhein-Hunsrück-Kreis

Infos zu Tattoostudio Boppard INK

Tattoostudio Boppard INK

Steinstraße 13-15
56154 Boppard


Infos und Angebote




Rheinland-Pfalz


Jetzt als Tattoostudio auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
55430 Urbar Dellhofen, Engehöll, Langscheid, Oberwesel, Perscheid, Urbar, Weiler-Boppard
55432 Niederburg Damscheid, Niederburg
55469 Simmern Altweidelbach, Belgweiler, Bergenhausen, Birkenhof, Budenbach, Heidehof, Holzbach, Horn, Klosterkumbd, Mutterschied, Nannhausen ...
55471 Tiefenbach Biebern, Fronhofen, Keidelheim, Külz, Kümbdchen, Neuerkirch, Ravengiersburg, Reich, Sargenroth, Tiefenbach, Wüschheim
55481 Dillendorf Dillendorf, Hecken, Kirchberg, Kludenbach, Lindenschied, Maitzborn, Metzenhausen, Nieder Kostenz, Ober Kostenz, Reckershausen, Rödern ...
55487 Sohren Dill, Laufersweiler, Niedersohren, Sohren, Sohrschied
55490 Gemünden Gehlweiler, Gemünden, Henau, Mengerschied, Rohrbach, Wildburg, Woppenroth
55491 Büchenbeuren Büchenbeuren, Niederweiler, Scheid, Wahlenau
55494 Rheinböllen Benzweiler, Dichtelbach, Erbach, Liebshausen, Mörschbach, Rheinböllen, Wahlbach
55497 Schnorbach Ellern, Schnorbach
56154 Boppard Bad Salzig, Boppard, Buchenau, Buchholz, Herschwiesen, Hirzenach, Holzfeld, Hübingen, Oppenhausen, Rheinbay, Udenhausen ...
56281 Emmelshausen Dörth, Emmelshausen, Hungenroth, Karbach, Schwall
56291 Leiningen Badenhard, Bickenbach, Birkheim, Hausbay, Kehlenmühle, Kisselbach, Laudert, Leiningen, Lingerhahn, Maisborn, Mühlpfad ...
56329 Sankt Goar Biebernheim, Fellen, Gründelbach, St Goar, Werlau
56869 Mastershausen Mastershausen

Wussten Sie schon?

Rhein-Hunsrück-Kreis - Tattoo und Piercing mit Lokalanästhesie

Tattoostudio / Piercingstudio

„Au, das muss doch weh getan haben“ ist eine häufige Reaktion, wenn Freunde ihr neues Tattoo oder Piercing vorführen. Ein Piercingstudio verwendet zur Schmerzlinderung vorher oft Eissprays. Durch die Kälte zieht sich das Gewebe zusammen, sodass das piercen an sich erträglicher wird. Die Wundheilung wird durch diese Betäubung allerdings verlangsamt.

Zur Oberflächenbetäubung vor dem Stechen eines Piercings kann man Pflaster oder Gels auftragen, die mindestens eine Stunde einwirken müssen. Dabei werden allerdings nur die oberen Gewebeschichten betäubt. Auch ein Tattoostudio benutzt diese Anästhesiemethode. Doch vorsichtig: dabei kann das Gewebe schwammig werden. Dann verläuft die Farbe und die Schmerzen werden beim Nachlassen der Betäubung sehr stark. Die einzige Möglichkeit, die ein Piercingstudio hat das Gewebe wirklich zu betäuben, ist die örtliche Betäubung. Lokalanästhesie erfolgt durch eine Injektion, die aber nur ein Arzt verabreichen darf.