mobiles Siegel
10.282
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Tattoostudio / Piercingstudio im Kreis Wiesbaden

Anzeige
Infos zu Ink

Ink"d Tattoos

limburgerstraße 21
65520 Bad Camberg


Infos und Angebote


Infos zu Tattoo Studio Beauty & More

Tattoo Studio Beauty & More

Kurt-Schumacher-Ring 3
65197 Wiesbaden


Infos und Angebote


Anzeige


Hessen


Jetzt als Tattoostudio auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
55246 Mainz-Kostheim Mainz-Kostheim
65187 Wiesbaden Biebrich, Wiesbaden
65189 Wiesbaden Biebrich, Wiesbaden
65191 Wiesbaden Bierstadt, Sonnenberg, Wiesbaden
65193 Wiesbaden Sonnenberg, Wiesbaden
65197 Wiesbaden Biebrich, Dotzheim, Wiesbaden
65199 Wiesbaden Biebrich, Dotzheim, Frauenstein, Wiesbaden
65201 Wiesbaden Dotzheim, Frauenstein, Schierstein
65203 Wiesbaden Biebrich, Mainz-Amöneburg, Schierstein
65205 Wiesbaden Biebrich, Bierstadt, Delkenheim, Erbenheim, Igstadt, Mainz-Amöneburg, Nordenstadt, Wiesbaden
65207 Wiesbaden Auringen, Bierstadt, Breckenheim, Heßloch, Igstadt, Kloppenheim, Medenbach, Naurod, Nordenstadt, Rambach, Sonnenberg

Wussten Sie schon?

Wiesbaden - Tattoos können zur Sucht werden

Tattoostudio / Piercingstudio

 

Wer einmal im Tattoostudio war, wird immer wieder kommen- sagen die, die es wissen müssen. Tätowierte sprechen nicht selten von einer Tattoosucht. Wer sich einmal an die surrende Nadel gewöhnt hat, kriegt gar nicht mehr genug. Doch warum ist das eigentlich so?

Die Sucht nach Tattoos ist mit einer sinkenden Hemmschwelle zu erklären. Das erste Tattoo will genauestens überlegt und geplant sein. Jedes weitere Tattoo wird zur Routine. Die Schmerzen sind keine Überraschung mehr. Dazu kommt der Aspekt, dass man sich mit jedem Tattoo individueller gestaltet und von der Masse abgrenzt. Bei manchen Leuten ist es vielleicht auch die masochistische Erfahrung, die sie mit dem Tattoostudio verbinden: Schmerzen und Bestrafung. Übrigens sieht es mit dem Besuch im Piercingstudio ähnlich aus. Wer sich erfolgreich piercen lassen hat, überlegt sich meist zeitnah das nächste Körperteil zum Durchlöchern.